Kinder- und Jugendtraining - Inhalte und Voraussetzungen

Im Kinder- und Jugendtraining sollen die Schwimmkenntnisse der Teilnehmer sowie die Beherrschung verschiedener Schwimmarten gesichert und verbessert werden. Mit fortgeschrittenem Kenntnissstand werden Grundfertigkeiten des Rettungsschwimmens und Tauchens in die Trainingsinhalte mit aufgenommen.

Voraussetzung für eine Teilnahme am Kinder- und Jugendtraining ist das vollendete sechste Lebensjahr.

Die Anforderungen an die Trainingsteilnahme in einer bestimmten Gruppe richten sich nach dem Stand der Fertigkeiten und der Einschätzung der jeweiligen Trainer.

Bitte sprechen Sie bei Bedarf mit dem für Ihr Kind zuständigen Trainer oder dem Jugendwart.

Deutsches Jugendschwimmabzeichen Bronze

Prüfungsleistungen

  • Sprung vom Beckenrand und mindestens 200 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
  • Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung
  • Kenntnis der Baderegeln

Weitere Informationen

Deutsches Jugendschwimmabzeichen Silber

Prüfungsleistungen

  • Startsprung und mindestens 400 m Schwimmen in höchstens 25 Minuten, davon 300 m in Bauch- und 100 m in Rückenlage
  • 10 m Streckentauchen
  • zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • Kenntnis der Baderegeln und der Selbstrettung

Weitere Informationen

Deutsches Jugendschwimmabzeichen Gold

Voraussetzungen

  • Mindestalter 9 Jahre

Prüfungsleistungen

  • 600 m Schwimmen in höchstens 24 Minuten
  • 25 m Kraulschwimmen
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 m Rückenkraulschwimmen
  • 15 m Streckentauchen
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa zwei Metern innerhalb von 3 Minuten in höchstens 3 Tauchversuchen
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Theoretische Prüfung
  • 50m Brustschwimmen in höchstens 1:10 Minuten

Weitere Informationen

Juniorretter

Inhalte

  • Gefahren am und im Wasser - Stehende Gewässer - Fließende Gewässer - Schifffahrtstraße - Küstengebiet
  • Selbstrettung - Erschöpfung - Muskelkrampf
  • Einfache Fremdrettung - Wie kann man anderen helfen? - Transportieren (Schieben, Ziehen) - Schleppen
  • Beherrschung der Schwimmtechnik - Kraulschwimmen - Rückenkraulschwimmen - Brustschwimmen - Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit
  • Praktische Übungen im Wasser - Unterarmkrampf - Oberschenkelkrampf - Waden- und Fußkrampf
  • Praktische Übungen im Wasser - Ziehen - Schieben - Schleppen

Voraussetzungen

  • Mindestalter 10 Jahre
  • Deutsches Schwimmabzeichen Gold

Prüfungsleistungen

  • 100m Schwimmen ohne Unterbrechung,davon 25m Kraulschwimmen, 25m Rückenkraulschwimmen, 25m Brustschwimmen und 25m Rückenschwimmen mit Grätschschwung
  • 25m Schleppen eines Partners mit Achselschleppgriff
  • Selbstrettungsübung: Kombinierte Übung in leichter Freizeitbekleidung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist: fußwärts ins Wasser springen, danach Schwebelage einnehmen, 4 Minuten schweben an der Wasseroberfläche in Rückenlage mit Paddelbewegungen, 6 Minuten langsames Schwimmen, jedoch mindestens viermal die Körperlage wechseln (Bauch-, Rücken-, Seitenlage), die Kleidungsstücke in tiefen Wasser ausziehen
  • Fremdrettungsübung: Kombinierte Übung, die in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist: 15m zu einem Partner in Bauchlage anschwimmen, nach halber Strecke auf ca. 2m Tiefe abtauchen und zwei kleine Tauchringe heraufholen, diese anschließend fallen lassen und das Anschwimmen fortsetzen, Rückweg: 15m Schleppen eines Partners mit Achselschleppgriff, Sichern des Geretteten durch Festhalten am Ufer
  • Maßnahmen der Selbstrettung
  • Grundverhalten für die Fremdrettung
  • elementare "Erste Hilfe"

Weitere Informationen